Vereinschronik

GründungsfotoDer Musikverein Hadamar Stadt und Land wurde im November des Jahres 1979 gegründet. Die Gründungsversammlung im Gasthaus “Taxi Addi” wählte Herrn Alfred Henninger zum ersten Vorsitzenden des Musikvereins. Der damals 70 Jahre alte Peter Heuser sen., zuvor Leiter der Blaskapelle der FFW Meudt und davor schon Stabführer der Blaskapelle der FFW Hadamar, deren Gründer er 1951 war, wurde offiziell zum ersten Dirigenten ernannt. Den größten Teil der zunächst 20 aktiven Musiker hatte Peter Heuser sen. selbst ausgebildet.

Dieses Amt behielt er, bis er im November 1987 den Taktstock an seinen Nachfolger Gottfried Bendel übergab. Zu diesem Zeitpunkt konnte der Verein schon mit einer ansehnlichen Zahl von Aktiven aufwarten, die zwischenzeitlich gar 51 Musiker betrug.

Dirigent Peter Heuser sen.Der weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Musiker und Dirigent Peter Heuser sen. wurde am 9. Januar 1988 im Rahmen des Neujahrsempfangs der Stadt Hadamar mit der Verdienstplakette der Stadt für seine Verdienste im kulturellen Bereich im gesamten Hadamarer Land ausgezeichnet. Des Weiteren wurde er im Rahmen einer Feierstunde des Musikvereins am 16. April 1988 zum Ehrendirigenten ernannt.

Im selben Jahr gab es dann einen erneuten Dirigentenwechsel. Der Vorstand des Musikvereins bestimmte den damals 23 Jahre jungen Peter Heuser jun., Enkel des Vereinsgründers, zum neuen Dirigenten. Zu Beginn seiner Laufbahn hatte der Dirigent mit Unstimmigkeiten innerhalb der Reihen der Aktiven zu kämpfen, weshalb es 1989 zum Bruch kam und zehn aktive Musiker den Verein verließen. Der Rest stand zu seinem Dirigenten, und gemeinsam strebte man neuen Erfolgen entgegen, deren größter bisher die Teilnahme am 13. internationalen Blasmusiktreffen in Brünn war. Dort erreichte der Verein beim Wertungsspiel auf Anhieb den dritten Platz und somit Bronze.

Da der Musikverein Hadamar Stadt und Land sich der volkstümlichen Blasmusik verschrieben hatte, baute man das Repertoire entsprechend aus. Die Stärken des Vereins lagen damals in der Blasmusik im Stile von Ernst Mosch, da der Verein in Tanja und Peter Heuser sowie Stephan Diefenbach über drei versierte Sänger verfügt. Die Führung des Musikvereins Hadamar Stadt und Land lag zum jetzigen Zeitpunkt in den Händen von Kurt Stapf (1. Vorsitzender), Helmut Heuser (2. Vorsitzender) und Peter Heuser jun. (Dirigent) bzw. Günther Lütkefedder (Vizedirgent). Kurt Stapf bekleidete das Amt des ersten Vorsitzenden bis zum März des Jahres 1996. Anlässlich der Generalversammlung stellte er sein Amt zur Verfügung. Zum neuen ersten Vorsitzenden wurde Alois Becker gewählt. Bis zum Jahre 1998 blieb diese Konstellation erhalten.

Am 24. Mai 1998 verstarb der langjährige zweite Vorsitzende Helmut Heuser, weshalb im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung sein Sohn und Dirigent des Vereins, Peter Heuser, zum neuen zweiten Vorsitzenden gewählt wurde. Nach 15-jähriger Tätigkeit als Dirigent übergab Peter Heuser am 01. April 2003 sein Amt an seinen Nachfolger Klaus Weinand aus Steinefrenz, der bis dato den Musikverein “Edelweiß” Salz geleitet hatte. Peter Heuser trat zurück in die Reihen der Musiker und besetzt seitdem den Platz des Tubisten. Nach einer erfolgreichen Jugendwerbeaktion im September 2003 konnte erstmals in der Geschichte des Musikvereins eine Gruppe zur musikalischen Ausbildungsorchester sowie ein Jugendorchester gegründet werden. Die musikalische Leitung des Ausbildungs- sowie des Jugendorchesters übernahm Andrea Zürn, die zuvor den Lehrgang des Registerführers nach den Richtlinien des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz bestanden hatte.

Am 25. September 2004 feierte der Musikverein Hadamar Stadt und Land mit einem Konzert als Höhepunkt eines Jubiläumswochenendes sein 25-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass konnte der Musikverein erstmalig sein Jugendorchester präsentieren. Der neue Dirigent Klaus Weinand sorgte mit der Gestaltung des Konzertes für einen würdevollen Höhepunkt des Jubiläums.

Nach dem gelungenen Auftritt des Jugendorchesters, musste Andrea Zürn ihr Amt als musikalische Leiterin der Jugendgruppen aufgrund ihres beginnenden Studiums in Stuttgart aufgeben. Neue musikalische Leiterin wurde Carina Schlag, die wie ihre Vorgängerin den Lehrgang zum Registerführer besucht hatte und unter deren Leitung sich die Jugendabteilung bis zum heutigen Tag zur größten Abteilung des Musikvereins entwickelte. Mit Stolz blickt der Musikverein Hadamar Stadt und Land heute auf seine Jugendabteilung, die mit 53 Kindern und Jugendlichen den Grundstock für eine erfolgreiche Zukunft des Musikvereins bildet. Klaus Weinand hatte die musikalische Leitung des Vereins bis 2008 inne.

Nach einem interessanten Casting entschieden sich die Musiker und der Vorstand für Danny Thielens, einen Holländer, als neuen Dirigenten. Während dieser Zeit verstärkte der Musikverein seine Aktivitäten in der Jugendwerbung und die unter Klaus Weinand begonnene Ausbildung der Flötengruppe wurde neu strukturiert und vorangetrieben. Neue Leiterin hier wurde Tanja Heuser. Ebenso forciert wurde die Arbeit des Jugendorchesters, welches unter Carina Schlag Sichtlich aufblühte und die Anzahl sowie den Standard der Stücke beständig steigerte.

Unter Danny Thielens gab es erstmals auch eine Teilnahme beim Westerwälder Bläsersommer. Danny Thielens führte den Verein musikalisch bis in den Spätsommer 2011. Dann verließ er den Verein leider sehr schnell, da er eine Vollzeitstelle bei der Leipziger Oper antreten konnte.Es wurde also erneut ein Dirigentencasting angesetzt.
In der Zwischenzeit übernahm Carina Schlag auch die Leitung des großen Orchesters und trieb die unter Danny Thiehlens begonnenen Konzertvorbereitungen weiter voran.
Alle Musiker sprachen Carina Schlag ihr Vertrauen aus und diese erklärte sich dazu bereit, das vorbereitete Konzert als Leiterin des Orchesters durchzuziehen. Nach dem Konzert 2011 entschieden sich die Musiker nach einem Probedirigat für den damaligen Kommilitonen von Carina Schlag, Philipp Hebgen. Dieser stellte sich direkt mit einem strukturierten Ausblick auf die von ihm angestrebte Entwicklung des Vereins vor und konnte nicht zuletzt dadurch, dass er selbst aus einem vergleichbaren Verein stammte, die Musiker für sich einnehmen.

Mittlerweile haben sowohl Carina Schlag als auch Philipp Hebgen ihr Studium abgeschlossen. Philipp hat mittlerweile eine Festanstellung am Musikgymnasium Montabaur. Mit Stand vom Sommer 2014 verfügt der Musikverein Hadamar Stadt & Land über ein großes Orchester von 30 Musikern, ein Jugendorchester von 25 Musikern, ein Ausbildungsorchester von 15 Musikern sowie über 3 Blockflötengruppen. Dirigent ist Philipp Hebgen. Leiterin Jugend- und Ausbildungsorchester ist Carina Schlag. Leiterin der Blockflötengruppe ist Tanja Heuser.

Mit dem Sommer 2014 beginnt der Verein damit, auch Kinder durch musikalische Früherziehung an die Musik heranzuführen. Hierfür konnte die studierte Klarinettistin Martina Weil gewonnen werden, welche schon seit längerem Schüler an Klarinette und Saxophon ausbildet. Im April 2015 übernahm Martina Weil auch die Leitung der Flötengruppen in Hadamar. Tanja Heuser leitet weiterhin die externe Flötengruppe in Wallmerod.

Im März 2016 kam es satzungsgemäß zu Neuwahlen des Vorstandes. Alois Becker schied aus dem Amt des 1. Vorsitzenden aus, sein Nachfolger wurde der bisherige 1. Kassierer Franz-Josef Schlag. Alois Becker wurde mit einem Ehrenabend verabschiedet, bei dem alle Aktiven Musikstücke in bis dato nie dagewesenen Besetzungen vortrugen, wobei eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit der Musiker präsentiert wurde.

Abschluss des Abend bildete der Große Zapfenstreich im Schlosshof mit Einmarsch, Serenade, Großer Zapfenstreich und Ausmarsch, das Ganze unter Fackelbeleuchtung durch die Vereinsjugend.

Ebenfalls im Jahr 2016 heiratete Carina Schlag ihren Peter Philipps. Die Leiterin des Ausbildungs- und Jugendorchesters hieß nunmehr Carina Philipps.

Das Jahr 2017 verlief  ohne besonders zu erwähnende Vorkommnisse. Der Verein wuchs und entwickelte sich beständig weiter.

Im Jahr 2018 verstarb das Gründungsmitglied Oswald Pietsch. Einer der Musiker, die am längsten aktiv im Verein gespielt hatten, wurde mit Musikbegleitung zu Grabe getragen.

Im Oktober 2018 zog sich Vizedirigentin Carina Philipps temporär aus der Dirigatsarbeit zurück, da sie mittlerweile schwanger war. Somit übernahm Philipp Hebgen auch die Arbeit mit dem Ausbildungs- und Jugendorchester. Beim Jahreskonzert 2018 stand Carina hinter der Bühne und verfolgte von dort den Auftritt „ihrer Kinder“ und konnte Tränen des Stolzes und der Rührung nicht zurückhalten. Mit Recht !!!

Es folgte der Start in das Jubiläumsjahr 2019. 40 Jahre Musikverein Hadamar. Von einer „Blaskapelle“ zu einem Verein mit 3 Orchestern, Flötengruppen und musikalischer Früherziehung.

Begonnen wurde das Festjahr mit einer Veranstaltung von den Aktiven für die Aktiven. Ein Vereinsabend, bei dem die einzelnen Register, aber auch die Leiter und der Vorstand irgendwelche, wie auch immer gearteten Programmpunkte zum Abend beisteuern sollten. Franz Josef Schlag führte den stabilen und geradlinigen Stil seines Vorgängers weiter und der Verein konnte auch während seiner Zeit als 1. Vorsitzender auf einige Höhepunkte stolz sein. Dazu gehörten z.B. die Durchführung von EWA, der European Wind Academy, mit dem ersten Konzert in Frankreich 07/2018 und dem zweiten Konzert 07/2019 in Hadamar. Einer Veranstaltung, die auf deutscher Seite unter der musikalischen Federführung des Musikvereins stand.

Im Mai 2019 gelang es dem Verein, nicht zuletzt durch die familiären Verbindungen der Familie Schlag, das Musikkorps der Bundeswehr für ein Konzert nach Hadamar zu holen. Ein fulminanter Erfolg auf ganzer Linie, sowohl ein Genuss für die zahlreichen Zuhörer (ausverkauft) als auch ein finanzieller und moralischer Erfolg für den Verein.

neue-vorsitzendeAnlässlich der turnusmäßigen Neuwahlen im Rahmen der Jahreshauptversammlung teilte Franz Josef Schlag dem Vorstand mit, dass er sich gern aus der Vereinsführung zurückziehen möchte. Wie auch Alois Becker steht Franz Josef Schlag allerdings weiter zur Verfügung, wenn der Verein tatkräftige Unterstützung braucht. Franz Josef Schlag wurde aus diesem Anlass in die Reihen der Ehrenmitglieder aufgenommen. Im Verlauf dieser Versammlung wurde Tanja Heuser zur neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Sie ist somit die erste Frau an der Spitze des Vereins, seit dessen Gründung und auch die erste Aktive als Vorsitzende.

Man war zu diesem Zeitpunkt schon mit neuen Planungen für EWA in Italien gut vorangekommen, als dann, kurz nach der Versammlung alles zum Stillstand kam. Corona war da und nichts ging mehr. Keine Auftritte, keine Proben, keine Ausbildung. Nichts!! Als dann endlich wieder Bewegung in das soziale Leben kam, beschäftigte sich der Vorstand bereits sehr früh mit der Ausarbeitung von Möglichkeiten, doch wieder das Vereinsleben aus der Starre zu führen.

hygienekonzeptUnd es gelang. An Pfingstmontag 2020 wurde, obwohl sonst ein Feiertag ohne Probe, die Probenarbeit unter Auflagen und mit einem Hygienekonzept im großen Saal der Stadthalle wieder aufgenommen. Überall im Umland schrumpften die Vereine aus Corona-Gründen, aber die Aktiven des Musikvereins Hadamar kamen fast vollzählig zu den Proben in die Stadthalle.  Allen war anzusehen, wie sehr doch die Musik vermisst wurde und wie groß die Freude war, endlich wieder spielen zu können.

Und – während ringsum allerorten Mitgliederschwund beklagt wurde, konnte sich unser Verein, dank seiner beharrlichen Jugendarbeit, sogar über einige neue Musiker freuen. Auftritte gab es in dieser Zeit zwar keine, aber der Vorstand widmete sich nunmehr mit Vehemenz dem schon lange ins Auge gefassten Plan, ein eigenes Vereinsheim anzuschaffen.

jugendarbeitMögliche Objekte sind das Vereinsheim des Sportvereins RW Hadamar in der Kernstadt, sowie das alte Vereinsheim des Fußballvereins in Niederhadamar. Nunmehr wurde mit der Stadt verhandelt.

Seit 11/2020 geht nichts mehr. Aber: Musik wird aufgenommen und online verschickt, Carina Philipps und Philipp Hebgen schneiden zusammen. So hält man das Fähnchen hoch!

 

Stand: Dezember 2020 by Peter Heuser